Donnerstag, 22. Mai 2014

DIY - Traumhüter und Kuschelliebling

Handmade: Traumhüter und Kuschelliebling aus Filz

Hallo Ihr Lieben,

kennt ihr schon meinen selbstentworfenen Traumhüter und Kuschelliebling?

Ich zeige euch hier gerne ein paar Bilder mit meiner Anleitung.

Ratz, fatz ist dieser Traumhüter fertig gestellt. Dann kann er deine süßen Träume beschützen und hüten.
In deinem Bettchen wacht er die ganze Nacht über dich und deine Träume!
Der Traumhüter macht sich immer gut als Kuschelkissen in deinem Bett oder auf deinem Sofa!
Bei dem besticken der Rückseite ist der Kreativität keine Grenze gesetzt!

Jetzt geht es schon los. Her mit den Bildern und der Anleitung!








Dein persönlicher Traumhüter

Material:

-          Filz und Filzreste je nach gewünschter Größe
-          Schere, Nadel und Faden
-          Stickgarn und Sticknadel
-          Stoffschere und Schneiderkreide
-          Füllwatte und Stecknadeln                                                   und:

Schnittmuster (    Kann nach belieben vergrößert oder verkleinert werden!)



Und so wird dein Traumhüter gemacht:




Zunächst schneidest du den Schnitt aus Papier aus und überträgst ihn auf den Filz in deiner gewünschten Farbe. Ich habe meinen Traumhüter vorne in zwei Teile geteilt und diese beiden Teile aufeinandergelegt und später aneinander genäht, so sieht er aus als würde er eine grüne Hose tragen. 




Die Applikationen habe ich auch gleich aufgezeichnet und alles auf die Vorderseite festgesteckt und angenäht. Das kannst du mit der Fadenfarbe deiner Wahl machen.



Ich habe mich bei den Augen für Blau entschieden, als Filz- und als Fadenfarbe. 








 

 
 Damit die Applikationen besser halten, kannst du sie zusätzlich zum Festnadeln auch mit etwas flüssigen Kleber befestigen. Aber nimm bitte nur wenig, sonst drückt er durch den Filz durch und das sieht wie ich feststellte etwas unschön aus.




Wenn dir eine einfarbige Rückseite zu langweilig ist, kannst du sie wie ich besticken. Zunächst habe ich mit der Schneiderkreide ein Muster aufgezeichnet und es danach mit einem pastellgelben Stickfaden und einer passenden Sticknadel aufgestickt.
Mein Traumhüter hat hinten zwei Blümchen bekommen, von denen eine in einer romantisch wirkenden Spirale endet, und ein farblich passendes Herz.


Hier siehst du wie meine Rückseite fertig bestickt aussieht!







 Im Anschluss befestigst du vorne alle Details und nähst diese fest.





Vergesse nicht die angedeutete Hand aufzunähen und die Umrandung für den angedeuteten Arm aufzusticken. Besticke hierbei nur die Voderseite!




Mein Traumhüter hat noch kleine Flicken auf seine Hose bekommen. Damit kannst du eine süße und sehr einfach Verzierung aufbringen.












Nachdem du alle Verzierungen und Applikationen befestigt und angenäht hast, wird es zeit die Vorder- und Rückseite zusammenzunähen. Stecke hierzu beide Teile deckungsgleich mit Nadeln fest. 



Denke daran oben Markierungen mit der Schneiderkreide anzuzeichnen, den Platz zwischen diesen Markierungen sparst du beim nähen aus. Sonst kann dein Traumhüter nicht mit Füllwatte ausgestopft werden! Wie auf dem folgenden Bild.
 
Die beiden Pfeile zeigen die weißen Markierungen mit der Schneiderkreide. Dies wird das Stopfloch für die Füllwatte.







Nachdem zusammennähen und dem stopfen mit Füllwatte, musst du lediglich noch dieses obere Stück zunähen.




Benutze auch hier den selben Faden wie für den ganzen Traumhüter.
 






 Nun ist dein Traumhüter fertig! Wünsche dir mit ihm süße Träume!








Viel Freude beim Nacharbeiten! Sei kreativ!

herzlichste Grüße

Fabienne

Keine Kommentare: